Huawei veröffentlicht Geschäftszahlen für das erste Quartal 2020

2020.04.21

[Shenzhen, China, 21. April 2020] Huawei hat heute seine Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2020 veröffentlicht. Im ersten Quartal dieses Jahres erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 182,2 Milliarden CNY (25,69 Mrd. US-Dollar). Das entspricht einer Steigerung von 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Nettogewinnmarge des Unternehmens lag im abgelaufenen Quartal bei 7,3 Prozent.

Aufgrund der fortschreitenden weltweiten Ausbreitung von COVID-19 ergreift Huawei proaktive Maßnahmen, um die Sicherheit seiner Mitarbeiter zu gewährleisten. Das Unternehmen arbeitet eng mit seinen Zulieferern und Partnern zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsam die Herausforderungen in der Produktion anzugehen. Huawei hat seinen Betrieb und seine Produktion vollständig wieder aufgenommen. Die Geschäfte des Unternehmens laufen wie gewohnt weiter, die Geschäftsergebnisse im ersten Quartal 2020 entsprechen insgesamt den Erwartungen.

In der derzeitigen Krise fungieren digitale Netze als Lebensader für Menschen aus allen Lebensbereichen. Ein normaler Netzbetrieb ist daher von größter Bedeutung. Huawei unterstützt die Netzbetreiber mit aller Kraft bei der Gewährleistung eines stabilen und sicheren Netzbetriebs. Gemeinsam arbeiten wir daran, der durch „Social Distancing“, Telearbeit, Fernunterricht und E-Commerce steigenden Nachfrage nach Netzkapazität nachzukommen.

Seit dem Ausbruch von COVID-19 haben Huawei und seine Partner eine Vielzahl von 5G- und KI-gestützten medizinischen Anwendungen realisiert. Wir setzen unser Fachwissen im Bereich der Kommunikationstechnologien ein, um die Pandemie einzudämmen. KI-gestützte Coronavirus-Diagnosen am Computertomographen (CT) verkürzen die Dauer einer CT-Untersuchung von 12 Minuten auf 2 Minuten und helfen den Ärzten, mehr Diagnosen in kürzerer Zeit zu stellen. 5G-gestützte Video-Sprechstunden tragen dazu bei, den Mangel an Experten in einigen Regionen abzufedern und die Kapazitäten für Diagnose und Behandlung kritischer Patienten zu steigern. KI-gestützte Wärmebildgeräte können Temperaturen messen, was die Effizienz der Infektionsprävention und -kontrolle an öffentlichen Orten erhöht. Darüber hinaus hat Huawei sein Bestes getan, um Masken, Testkits und weitere Schutzausrüstung zu den Ländern und Organisationen zu bringen, die sie dringend benötigen.

Ein Samen, der den Sturm überlebt, wird sprießen und dann blühen. Auch wenn es unmöglich ist, vorherzusagen, wann sich das Blatt bei dieser Pandemie wenden wird, glauben wir bei Huawei, dass die gegenwärtigen Herausforderungen durch gemeinsames Handeln gemeistert werden können.

Anmerkung: Wechselkurs Ende März 2020: US$1 = 7,0915 CNY (Quelle: externe Agenturen)