Nachhaltigkeitsmanagement

Als globales Unternehmen übernehmen wir soziale Verantwortung, indem wir eine harmonische soziale Entwicklung fördern, anstatt uns nur auf unsere eigene Entwicklung zu konzentrieren. Huawei bezieht Nachhaltigkeitsanforderungen in seine Geschäftstätigkeit ein und richtet Managementsysteme ein, um Nachhaltigkeitsinitiativen zu erfüllen. Huawei wird sich auch in Zukunft für die Schaffung wirtschaftlicher Vorteile für die Gesellschaft einsetzen. Wir werden uns auch auf Nachhaltigkeitschancen und -herausforderungen konzentrieren und unser Nachhaltigkeitsmanagement kontinuierlich verbessern, indem wir eng mit den Stakeholdern zusammenarbeiten, um ein harmonisches Geschäftsökosystem aufzubauen.

Huawei hat ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem basierend auf internationalen Standards und Richtlinien wie ISO26000 und SA8000 eingerichtet und eine Reihe von Richtlinien, Prozessen und Baselines entwickelt und veröffentlicht. Wir nutzen unsere Nachhaltigkeitsmanagementprozesse in vollem Umfang, um unsere Nachhaltigkeitsarbeit zu planen, umzusetzen, zu überwachen und zu verbessern. Im Jahr 2018 überprüften wir die Funktionsweise unserer Prozesse und optimierten und verbesserten sie entsprechend, um sie besser an unsere Geschäftsabläufe anzupassen, mehr Geschäftswert zu schaffen und die Effizienz zu steigern.

Im Jahr 2018 verbesserte Huawei sein SMA-Tool (Sustainability Maturity Assessment) und führte eine umfassende Bewertung durch, die fünf Dimensionen umfasste: Führung, Planung, Organisation und Fähigkeiten, Prozessabläufe und Leistungsbewertung. Der Zweck der Bewertung besteht darin, den Reifegrad jeder Geschäftsdomäne vollständig zu verstehen, Verbesserungsbereiche zu identifizieren und die Geschäftsabteilungen zu motivieren, fortlaufende Verbesserungen vorzunehmen. 2018 führte Huawei zum vierten Mal eine SMA durch. Die Ergebnisse zeigten, dass sich der Reifegrad des Nachhaltigkeitsmanagements von Huawei stetig verbessert hat.

Management System